www.lte-datenflat.com

Die besten DSL Angebote finden

Wer möglichst günstig und schnell surfen möchte, sollte einen gründlichen Vergleich der verschiedenen DSL-Angebote anstellen. Denn die Auswahl an Providern und unterschiedlichen Tarifmodellen ist mittlerweile sehr groß geworden. Die Unterschiede bei Kosten und Leistung fallen mitunter hoch aus, was einen Vergleich besonders lohnenswert macht.

Leistungsmerkmale der Tarife

Ist die Bandbreite zu gering, so stocken Videos, Livestreams brechen unvermittelt ab und Downloads benötigen eine halbe Ewigkeit. Durchschnittlichen Usern wird laut www.breitbandprofis.com zu einer Geschwindigkeit von mindestens 16.000 kBit/s geraten. Zwar ist eine höhere Bandbreite natürlich besser, aber sie macht mitunter nur in besonderen Fällen wirklich Sinn. Wer sich nur ab und an im Internet aufhält, um Informationen einzuholen und Videos in HD-Qualität anzuschauen, dem langt die genannte Bandbreite in der Regel. Bevor man einen Vertrag abschließt, muss mit einem DSL-Check geprüft werden, ob die gewünschte Bandbreite überhaupt zur Verfügung steht und welche Anbieter es gibt. Das kann von Region zu Region stark variieren.

Das beste Angebot finden

Die monatlich anfallende Grundgebühr ist bei einer Flatrate natürlich der erste Wert, der ermittelt werden sollte. Allerdings wirken die DSL Angebote manchmal nur auf den ersten Blick günstig. So läuft der Gesamtvertrag 24 Monate, aber der Preisnachlass gilt nur für das erste Jahr. Tarife sollte man aus diesem Grund immer nach ihrer Gesamtlaufzeit bewerten. Ebenso ist zu prüfen, ob etwaige Nebenkosten bei der Einrichtung entstehen. Die einmalige Bereitstellungsgebühr sollte beim Vergleich miteingerechnet werden. Die meisten Tarife laufen über zwei Jahre, was für Kunden uninteressant ist, die sich lieber mehr Flexibilität wünschen. Manche DSL-Anbieter haben daher auch Tarife im Programm, die sich jederzeit monatlich kündigen lassen.